Legen Sie ihr Herz
in unsere Hände

Scrollen Sie weiter

Unter Einhaltung strenger Hygienemaßnahmen sind wir auch im Lockdown weiterhin für Sie da!

Weihnachtsaktion! Schenken Sie Erholung und Entspannung mit einem Massagegutschein! Jetzt in Aktion 5 Massagen á 25 min. um €108,- statt €145,-**

**pro Person max. 2 Blöcke (=10 Massagen)

Regelmäßiges Herz-Kreislauf-Training ist nicht das einzige, was Sie für Ihre Gesundheit tun können. Auch Massagen oder physiotherapeutische Behandlungen wirken sich positiv auf Ihr Wohlbefinden aus. Welche Therapieform sich für Sie am besten eignet? Das erfahren Sie in einem persönlichen Beratungsgespräch mit den Spezialisten von PROPHYSIKO.

Wir bieten Ihnen an:

Massagen

Die Klassische Massage lockert Verspannungen und Verklebungen der gesamten Muskulatur. Zudem verbessert sie die Durchblutung und fördert den Abtransport von Stoffwechselendprodukten (Schlacken).

Die Lymphdrainage verbessert durch spezielle Grifftechniken den Abfluss von Gewebeflüssigkeit über das Lymph- und Venensystem. Sie wirkt schmerzlindernd, entstauend, beruhigend und fördert die Aktivierung der Immunabwehr.

Die Fußreflexzonenmassage aktiviert die reflektorischen Verbindungen, die zwischen den einzelnen Organen und den Füßen bestehen. Damit wird das Wohlbefinden des gesamten Körpers beeinflusst.

Die Akupunktmasssage stimuliert mittels eines Stäbchens die Energiemeridiane und Akupunkt-Punkte entlang des gesamten Körpers. So können körpereigene Steuersysteme aktiviert werden. Die Energie beginnt zu fließen und es kommt zu einem energetischen Ausgleich.

Die Narbenbehandlung behandelt Störfelder, die durch Narben ausgelöst werden. Dadurch kommt es zu einer Verbesserung der Symptomatik im Bereich der Narbe aber auch im gesamten Ausstrahlungsgebiet.

Physiotherapie

Physiotherapie erhöht die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Körpers. Sie trägt aber auch zur Linderung von Schmerzen bei. Deshalb steht am Beginn jeder Behandlung eine genaue Befundaufnahme welche die Grundlage für eine individuelle Therapie bildet.

Welche Bereiche werden behandelt?

  • Degenerative Erkrankungen der Wirbelsäule (Arthrose)
  • Bandscheibenprobleme
  • Lumbalgie, Cervicalsyndrom
  • Bänder-, Sehnen- und Muskelverletzungen
  • Operationen (Hüft-, Knie-, Schulteroperationen)
  • chronische Funktionsstörungen des Bewegungsapparates (Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, chronische Schmerzzustände)
  • angeborene Fehlhaltungen (Schiefhals, Skoliose)
  • Sehnenerkrankungen (Tennis-, Golferellenbogen) 
  • Carpaltunnelsyndrom
  • Rehabilitation nach Sportunfällen
  • Prävention (Rückenschule, Koordination)
  • Beckenbodengymnastik

Welche Methoden werden behandelt?

  • Manuelle Therapie (nach Maitland, Kaltenborn-Evjenth)
  • Manuelle Triggerpunktbehandlung
  • FBL – Funktionellen Bewegungslehre
  • PNF – Propriozeptive Neuromuskuläre Faziliatition
  • Physiotherapie nach McKenzie
  • Beckenbodentherapie
  • Sportphysiotherapie
  • Rückenschule

Kinesiotaping

Mit dieser aus Japan stammenden Taping-Methode werden Schmerzen, Entzündungen und Schwellungen mit einem elastischen, selbsthaftenden Band (ohne Wirkstoffe) behandelt.

Elektrotherapie

Die Elektrotherapie wirkt entzündungshemmend, durchblutungsfördernd oder schmerzstillend und kann auch zur Stimulation von Muskeln eingesetzt werden. Behandelt wird mit Interferenzstrom, Schwellstrom und Tens. Auch eine Kombination aus Ultraschall und Strom ist möglich.